Bachfestival Arnstadt

E-Mail Drucken

Festivalprogramm 2014

Veranstaltung 

Titel:
Von Gott kömmt mir ein Freudenschein (Concerto +14)
Wann:
Samstag, 22.03.2014  Beginn: 11.00 Uhr
Wo:
Ratssaal im Rathaus - Arnstadt
Kategorie:
Konzerte

Beschreibung

PfeilKünstler:

Christian Handschke (Barockvioline), Laila Salome Fischer (Lyrischer Koloratursopran), Jonas Zschenderlein (Barockvioline), Carolin Juliane Krüger (Barockviola), Aleke Alpermann (Barockcello), Elina Albach (Cembalo/Orgel)

PfeilProgramm:

Gründungsanlass für Concerto +14 war im Jahr 2010 die Aufführung von geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs in Berlin. Mit dem Programm „Von Gott kömmt mir ein Freudenschein“ möchte sich das Ensemble wieder seinem ursprünglichen Fokus zuwenden. So steht Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt; zusätzlich zu Auszügen aus der Kunst der Fuge und der Kantate „Höchsterwünschtes Freudenfest“ erklingt überwiegend Musik aus Bachs Umfeld. Wiedergegeben werden Werke von Dieterich Buxtehude, einem der Vorbilder Bachs, eine Triosonate Johann Gottlieb Goldbergs, die lange Zeit Bach zugeschrieben wurde und deshalb mit einer BWV-Nummer versehen ist, und eine Kantate Francesco Bartholomeo Contis, von der Bach 1716 eine Partiturabschrift anfertigte, zwei Oboen hinzufügte und aufführte. Dieses Programm begeistert sowohl durch die anspruchsvollen Kontrapunkte in der Kunst der Fuge, als auch durch die protestantische Schlichtheit und Schönheit der Werke Buxtehudes, Petritzes und Liebes.
Beispielvideo Concerto +14


PfeilProgrammfolge:

Claudio Monteverdi: Laudate dominum in sanctis eius (aus: Selva morale e sprituale)
Johann Sebastian Bach: 5. Recitativ & Arie Hilf Gott, daß es uns gelingt (aus: Höchsterwünschtes Freudenfest)
Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 1 (Kunst der Fuge)
Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 9 „a 4 alla Duodecima“ (Kunst der Fuge)
Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 10 „a 4 alla Decima“ (Kunst der Fuge)
Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 11 „a 4“ (Kunst der Fuge)
Dieterich Buxtehude: Herr, wenn ich nur dich habe

Pause

Basilius Petritz: Die schwere Nacht (aus: Die Herrlichkeit des Herrn)
Christian Liebe: Doch bist du, Jesulein, zur Welt (aus: O Heiland aller Welt)
Johann Gottlieb Goldberg: Triosonate C-Dur
Dieterich Buxtehude: Schaffe in mir, Gott, ein rein Herz
Francesco Bartolomeo Conti: Languet anima mea

PfeilProgrammdauer:

ca. 90 Minuten

PfeilPreise:

18,95 € (13,45 € ermäßigt)

PfeilTickets buchen:


Zu Concerto +14:

04a concerto plus14Concerto +14 ist ein junges Ensemble für Alte Musik, welches Sänger und Instrumentalisten vereint. Es wurde von Raphael Alpermann gegründet und besteht im Kern aus Musikstudenten, deren künstlerischer Mittelpunkt in Berlin liegt. Ein Fokus der Arbeit von Concerto +14 besteht in der Erarbeitung und Aufführung des geistlichen Vokalwerks Johann Sebastian Bachs, wobei jedoch grundlegend weder gattungsspezifische noch epochale Grenzen gesetzt sind.

Das Gründungskonzert des Ensembles fand 2010 in der Sophienkirche in Berlin statt, die seitdem die künstlerische Heimat des Ensembles ist und wo in regelmäßigem Abstand Kirchenkantaten von J. S. Bach und seine Passionen sowie Werke von Zeitgenossen aufgeführt werden. Abgesehen von diesen groß besetzten Projekten widmen sich die Mitglieder jedoch auch intensiv kammermusikalischen Aufgaben. 2011 gab Concerto +14 sein Operndebüt mit Claudio Monteverdis „L’Incoronazione di Poppea“ im Schlosstheater Rheinsberg und gestaltete 2012 den Karfreitagsgottesdienst der Sophienkirche, der von der ARD und dem RBB aufgezeichnet wurde.

Weitere interessanteProjekte sind für die Zukunft geplant, wobei es allen Musikern gleichermaßen ein Anliegen ist, die Energie und Hingabe, welche die Arbeit des Ensembles auszeichnen, zu bewahren und auszubauen. In der Kammerbesetzung von Sopran, einfachen Streichern und Basso continuo wurden sechs Mitglieder von Concerto +14 im März 2012 beim Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die 57. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Veranstaltungsort

Ratssaal im RathausKarte
Veranstaltungsort:
Ratssaal im Rathaus
Straße:
Markt 1
PLZ:
99310
Stadt:
Arnstadt

Beschreibung

ratssaal

PfeilDer historische Ratssaal erstrahlt nach der Generalsanierung in neuem Glanz! Dieses eindrucksvolle Ambiente mit seiner hervorragenden Akustik wird auch im Rahmen des 10. Bach-Festivals-Arnstadt wieder erlebbar werden.




Planen Sie Ihre individuelle Anreise mit der Deutschen Bahn:

Reisen Sie schnell, preiswert, individuell und umweltfreundlich zu uns und genießen Sie Ihre Reise von Anfang an.