Bachfestival Arnstadt

Historie

Das Bach-Festival-Arnstadt

PfeilDas Bach-Festival-Arnstadt in der heutigen Form ist noch ein junges Festival. Die hiesige Tradition der Bach-Pflege aber wurde mittels verschiedenster Veranstaltungszyklen bereits im vergangenen Jahrhundert zum Teil schon sehr intensiv betrieben. Erste Aktivitäten, die zu Ehren des von 1703 bis 1707 in Arnstadt als Kantor angestellten Johann Sebastian Bachs stattfinden, reichen hier sogar bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Im Jahr 2005 wurde das Festival erstmals mit verschiedensten Veranstaltungen an zehn aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt. Der Veranstaltungszeitraum belief sich auf eine Woche mit dem jeweils vorangehenden und darauffolgenden Wochenende. Aber nicht erst mit Beginn des Bach-Festivals im Jahre 2005 wurde der Geburtstag Johann Sebastian Bachs am 21. März in die Aktivitäten integriert.

Bereits die Arnstädter Bach-Tage, die seit 1990 jährlich veranstaltet wurden, würdigten diesen Tag mit einem eigenen Programm im Rahmen der Veranstaltungsreihe. Die Thüringer Bach-Wochen, die seit 1992 wieder regelmäßig die Aktivitäten der Thüringer Bachstädte zusammenschließen, gibt es unter sozialistischer Federführung bereits seit 1965 - seit diesem Zeitpunkt ist auch Arnstadt mit seinen Aktivitäten rund um Bach und die Kirchenmusik eingebunden.